Die Sanie­rung der Schwa­bin­ger Dom Orgel

Mit der drin­gend not­wen­di­gen Restau­rie­rung der Empo­ren­or­gel von St. Ursu­la ver­bin­den wir die gro­ße Hoff­nung, dass die­ses außer­ge­wöhn­li­che Instru­ment bald wie­der einen gro­ßen Zuhö­rer­kreis mit sei­ner unver­gleich­li­chen Klang­fül­le ver­zau­bert. Es geht um nichts weni­ger als einen beson­de­ren Ort, an dem Men­schen das kost­ba­re Gut Musik gra­tis genie­ßen kön­nen, der mit schöns­ten Klän­gen zur Ent­span­nung ruft und uns mit fri­scher Kraft und beschwing­ter See­le in den All­tag ent­lässt.

Die Zusam­men­stel­lung der Regis­ter und die Klang­ge­bung der sanier­ten Empo­ren­or­gel sol­len das Spie­len der Orgel- und Chor­schöp­fun­gen eines Kir­chen­jah­res ermög­li­chen. Ein Zusam­men­schluss mit der Albiez-Chor­or­gel zur Schwa­bin­ger Dom Orgel ermög­licht eine gro­ße Viel­falt und neue Klang­mög­lich­kei­ten.

Paten­schaft & Spen­den

Machen Sie die Schwa­bin­ger Dom Orgel zu einer Her­zens­sa­che. Ihre Geld­spen­de kann viel bewir­ken. Über­neh­men Sie die Paten­schaft für eine Orgel­pfei­fe oder gar ein Regis­ter und tra­gen Sie so zum Gelin­gen unse­res Vor­ha­bens bei. Übri­gens, Paten­schaf­ten kön­nen Sie auch ver­schen­ken. Eine Spen­de ohne Paten­schaft ist eben­falls mög­lich – jeder Betrag zählt.

Alle Paten­schaf­ten und Spen­den sind steu­er­lich voll abzugs­fä­hig.